Montag, 22. Mai 2017

Menschen brauchen Tiere

Liebes Coaching Tagebuch!
Immer mehr Menschen leben im urbanen Raum und sind durch die vielen Menschen, Autos, den hohen Lärmpegel total reizüberflutet. Als Großstadtkind, ich bin in Wien geboren und aufgewachsen, weiß ich wovon ich spreche. Das war mir aber nicht immer bewusst. Ich kam im Großstadtdschungel sehr gut zurecht. Erst als ich aufs Land gezogen bin, musste ich mich an die Stille, die neuen Geräusche gewöhnen. Ich konnte das „Schreien“ von Katzen in der Nacht nicht zuordnen, das Quacken der Frösche war für mich befremdlich. Und überhaupt war es so still.
Heute liebe ich die Abgeschiedenheit und nehme Jahreszeiten, unterschiedliche Witterungen, Flora und Fauna mit allen Sinnen wahr.
Wenn ich beruflich in Wien zu tun habe, bin ich total überfordert und möchte nur raus aus der Stadt.
Ich vermisse meine Tiere, die Weitläufigkeit, die Landschaft und die Natur. Denn Tiere tun gut heißt es immer wieder. Klar, mit meinen Hunden draußen herumzuspazieren, kann nicht schaden und über die regelmäßige Bewegung wird das Herz – Kreislauf - System gestärkt. Aber was ist wirklich dran an der These?
Tierbesitzer sind aktiver
Außerdem haben Menschen, die sich jeden Tag an der frischen Luft bewegen, Studien zufolge ein stärkeres Immunsystem. «Ein Hund zwingt zum regelmäßigen Rausgehen, doch auch Menschen, die ein Pferd haben oder versorgen, müssen immer wieder raus aus ihrer Wohnung», sagt Udo Kopernik, Sprecher des Verbandes für das Deutsche Hundewesen in Dortmund. Mehrere Forscher haben auch herausgefunden, dass körperliche Aktivität chronische Erkrankungen wie Diabetes, Krebs, Bluthochdruck und chronische Bronchitis positiv beeinflusst.
Tiere wirken beruhigend
Es ist belegt, dass die reine Anwesenheit von Tieren und vor allem das Streicheln sehr helfen, den Blutdruck und die Herzfrequenz der Menschen zu senken», sagt der Kardiologe Jordan. Das sympathische Nervensystem sei weniger aktiv, weswegen weniger Stresshormone wie Adrenalin ausgeschüttet werden.  Wenn ich gestresst bin reicht es mich zu meinen Hunden zu kuscheln und sie zu streicheln, oder meine Pferde zu putzen. Innerhalb von kurzer Zeit hat sich die Anspannung gelöst und ich werde ruhiger.
Tiere können trösten
Bei Traurigkeit können Tiere ebenfalls helfen. Haustiere, aber auch Nutztiere, wie Pferde, Ziegen, Schafe können als neutraler Dritter Kinder bei der Scheidung der Eltern unterstützen. Der tierische Freund hört sich die Sorgen der Kleinen an ohne etwas zu erwidern. Doch auch Erwachsene fühlen sich durch Tiere oft glücklicher. Allein die bloße Anwesenheit oder die Berührung eines Tieres kann bereits helfen, sich zu beruhigen.
Tiere in der Beratung
Tiergestützte Interventionen werden immer beliebter und sind in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Auch die Wissenschaft beschäftigt sich immer mehr mit diesem Thema, weil wir Menschen schon immer Tiere gebraucht haben. Die Biophilie Hypothese geht davon aus, dass der Mensch in seiner Geschichte eine biologisch begründete Nähe mit der Natur und eine Affinität zu all jenen in ihr lebenden Lebewesen ausgebildet hat. Tiere stärken und bereichern unsere Beziehungen, sie tragen dazu bei, dass eine Verbundenheit zwischen Unbewusstem und Bewusstem, zwischen kognitiven und emotionalen Erfahrungsprozessen verbessert wird.
Fernab von wissenschaftlichen Erkenntnissen kann ich sagen, ich brauche für mein Wohlbefinden, meine Gesundheit und meine Psychohygiene Tiere und damit verbunden die Natur. Meine Hunde trösten mich, meine Pferde erden mich, zwingen mich meine Masken abzunehmen, im Hier und Jetzt zu sein. Ich brauche kein Fitnesscenter, keine Vitamin D Präparate und schon gar keine Schlafmittel. Den Hunden beim Spielen zuzusehen ist unterhaltsamer als jede Komödie im Fernsehen. In der Beratung sind meine Tiere so erfrischend und beschleunigen den Prozess. In der Unternehmensberatung lassen sie anfängliche Trainingswiderstände rasch verpuffen. Seminare in der Natur machen so viel mehr Spaß. Aber das weiß ich auch erst, seit ich Schreibtisch, Couch und Seminarräume durch Roundpen, Hängematte und Koppel ersetzt habe.
Ich bin sehr dankbar und glücklich, dieses Leben führen zu dürfen und es ist mir immer eine Ehre andere Menschen begleiten und führen zu dürfen.  Personal Coaching im tiergestützten Setting ist eine Bereicherung für uns Menschen. Probiere es aus, www.estutgut.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen